Der Las Vegas Strip

Lebensader der Glitzer-Metropole

Bild vom Autor Nathalie
Nathalie
24. März 2020
166 Bewertungen

Der „Strip“ in Las Vegas ist die Sehenswürdigkeit schlechthin: Als Teil des Las Vegas Boulevard sticht er mit der einzigartigen Architektur der Las Vegas Strip Hotels und vielen bunten Lichtern heraus.

Seiteninhalt

Wenn ihr ein Casino in Las Vegas besuchen wollt – und mal ehrlich: warum seid ihr sonst in Vegas? – kommt ihr am Strip in Las Vegas nicht vorbei. Der Abschnitt des Las Vegas Boulevard ist das Highlight der Stadt, das man aus zahlreichen Filmen kennt. Wer jedoch denkt, dass es am Vegas Strip nur Casinos gibt, der hat weit gefehlt. Egal, ob ihr auf der Suche nach den besten und günstigsten Las Vegas Strip Hotels seid, die ultimativen Las Vegas Strip Sehenswürdigkeiten sucht oder wissen möchtet wo ihr in Las Vegas Shopping betreiben könnt – das alles und mehr erfahrt ihr hier.

Las Vegas Strip: Sehenswürdigkeiten

Las Vegas Sign

Las Vegas Sign

Wenn ihr schon einmal am Las Vegas Strip seid, könnt ihr euch die Chance auf eines der berühmten Fotos vor dem Las Vegas Sign nicht entgehen lassen! Das Schild mit der Aufschrift „Welcome to Fabulous Las Vegas Nevada“ findet ihr auf dem 5200 Las Vegas Boulevard S südlich vom Mandalay Bay Resort, bevor ihr auf den nördlichen Teil des Las Vegas Strip mit dem Excalibur, New York New York usw. trefft.

Direkt vor dem Schild gibt es einen Parkplatz, der jedoch nicht sonderlich groß ist. Zu Fuß solltet ihr im besten Fall auch nicht hingehen, da ihr das Schild auf dem Mittelstreifen der Hauptstraße findet. Am besten nehmt ihr euch einfach ein Taxi oder nehmt an einer Hop-on-Hop-off-Tour teil.

Fremont Street Las Vegas

Die Fremont Street befindet sich in Downtown Las Vegas. Hier wurde zum Beispiel das Golden Nugget, das erste Hotel in Vegas, das direkt als Casino konzipiert wurde, eröffnet. Häufig wird dieser Teil von Las Vegas auch als „Old Town Las Vegas“ bezeichnet, da hier das ganze bunte Treiben von Las Vegas begann. Heutzutage ist die Fremont Street nach dem Strip die bekannteste Straße in Las Vegas und sollte bei eurem Vegas Trip auf keinen Fall ausgelassen werden.

Neben der ursprünglichen Fremont Street gibt es auch die sehr sehenswerte Fremont Street Experience, die ihr nicht übersehen könnt. Die Fremont Street Experience ist ein überdachter Straßenabschnitt, der vor Neon-Lichtern nur so strotzt – sogar die Decke wird animiert. Hier findet ihr zahlreiche Casinos, Geschäfte und Restaurants. Besonders Nachts ist hier ordentlich etwas los.

Die Bellagio Wassershow

Bellagio Las Vegas Wassershow

Die berühmten Fountains of Bellagio sind ein Zusammenspiel aus Wasser, Musik und Licht und eine meiner absoluten Highlights unter den Las Vegas Strip Sehenswürdigkeiten! Über 1.000 Fontänen sorgen für die unvergessliche Bellagio Wassershow, die täglich stattfindet. Wenn ihr es zeitlich schafft, guckt euch die Wassershow am besten im Dunkeln an, dann kommen die Lichteffekte noch viel besser zur Geltung. Übrigens: Die Bellagio Wassershow wechselt regelmäßig, sodass sich ein mehrmaliger Besuch auf jeden Fall lohnt.

  • Wo? 3600 S Las Vegas Blvd
  • Wann?
    • Montags bis Freitags alle 30 Minuten ab 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr und alle 15 Minuten ab 19:00 Uhr bis 00:00 Uhr
    • Samstags und Feiertage alle 30 Minuten ab 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr und alle 15 Minuten ab 19:00 Uhr bis 00:00 Uhr
    • Sonntags alle 15 Minuten von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr, alle 30 Minuten von 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr und alle 15 Minuten von 19:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Neon Museum Las Vegas

Wer ein bisschen mehr vom alten Las Vegas kennenlernen möchte, sollte sich das Neon Museum Las Vegas nicht entgehen lassen. Das Museum ist im Prinzip ein Friedhof für alte Leuchtschilder. Diese stammen von Hotels, Casinos und Unternehmen, die im Las Vegas der früheren Jahrzehnte bestanden. Im Neon Museum Las Vegas sind die ältesten Schilder aus den 1930er Jahren.

Der Eintritt kostet 30 USD und beinhaltet eine Führung über das Gelände, gilt allerdings nur für eine Stunde. Fotos dürfen nur mit dem Smartphone gemacht werden. Es gibt zusätzlich eine Tour am Abend, die 25 USD kostet, allerdings auch nur 25 Minuten lang ist.

  • Wo? 770 Las Vegas Blvd N
  • Wann? Täglich zwischen 9:00 Uhr und 22:00 Uhr

Mehr zum Neon Museum

Spaß in Sin City: Las Vegas Strip Aktivitäten

Las Vegas Achterbahn

Wer das Adrenalin liebt und einen kurzen Ausblick über den Las Vegas Strip genießen möchte, sollte sich den Big Apple Coaster am New York New York Hotel ansehen. Um die 1997 erbaute Achterbahn zu erreichen, fährt man im Casino des Hotels die Rolltreppe hoch und findet den Eingang neben Nathans Famous Hot Dogs. Im Casino ist die Achterbahn aber auch ausgeschildert.

Die Fahrt dauert knapp drei Minuten und kostet 17 USD pro Einzelticket, wobei es auch einige Kombi-Angebote oder ein Tagesticket für 26 USD gibt. Neu ist die Möglichkeit, die Achterbahnfahrt in eine Virtual Reality Experience umzuwandeln – diese Option kostet 20 USD.

  • Wo? 3790 S Las Vegas Blvd
  • Wann? Sonntags bis Donnerstags von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr, Freitags und Samstags von 10:30 Uhr bis Mitternacht

Panoramablick auf dem High Roller

High Roller in Las Vegas bei Nacht

Das 168 Meter hohe Riesenrad in Las Vegas, der High Roller, ist seit 2014 in Betrieb und übertrifft mit seiner Größe sogar das London Eye. Die Gondeln drehen sich langsam, sodass man in während der 30-minütigen Fahrt einen rundum Panorama Blick über die den Vegas Strip hat. Die Fahrt mit dem High Roller dauert 30 Minuten und kann tagsüber oder abends gemacht werden.

Es gibt auch die Möglichkeit Specials wie zum Beispiel die „Open Bar in the Sky“, Yoga oder eine Hochzeit zu buchen. Wenn ihr die Tickets online kauft, spart ihr etwas und bezahlt pro erwachsener Person 20,50 USD bis 17 Uhr und danach rund 32,75 USD. Den High Roller findet ihr beim The LINQ Resort and Casino – es ist nicht zu übersehen.

  • Wo? 3545 S Las Vegas Blvd
  • Wann? Täglich zwischen 11:30 Uhr und 02:00 Uhr

High Roller Tickets kaufen!

Casino Hopping am Las Vegas Strip mit der Monorail

Monorail Las Vegas

Man muss kein großer Fan von Glücksspiel sein, um sich in Las Vegas in die Casinos zu wagen. Um viele Hotels und Casinos kennenzulernen kann ich euch empfehlen, von Casino zu Casino zu wandern. Einige der Hotels sind miteinander verbunden, wenn ihr euch also einfach zu Fuß auf den Weg macht erlebt ihr Hotels, Casinos und Shopping-Möglichkeiten in einem Rutsch. Setzt euch in jedem Casino, das euch anspricht, einfach mal an einen der zahlreichen Automaten – ihr findet mit Sicherheit einen, der euch thematisch anspricht.

Die Slots haben meistens Einsätze von wenigen Cent bis 1-2 USD. Beim Gambling könnt ihr die Vegas Atmosphäre genießen und das beste daran: Sobald ihr an einem der Automaten im Casino sitzt (und spielt), bekommt ihr eure Getränke von dem Getränke-Service gratis. Vergesst aber nicht ein angemessenes Trinkgeld dazulassen.

Ihr könnt natürlich zu Fuß von Casino zu Casino laufen, ihr schafft aber mehr Casinos, wenn ihr einfach mit der Las Vegas Monorail fahrt. Die Bahn befährt den Großteil des Vegas Strip mit insgesamt sieben Stops. Sie startet im Süden beim MGM Grand und im Norden beim Sahara Las Vegas. Tickets für die Monorail bekommt ihr ab 5 USD.

  • Wo? Die Bahn startet am MGM Grand Hotel oder beim Sahara
  • Wann?Montags von 7:00 Uhr bis 00:00 Uhr, Dienstags bis Donnerstags von 07:00 Uhr bis 02:00 Uhr und Freitags bis Sonntags von 7:00 Uhr bis 03:00 Uhr.

MONORAIL TICKETS KAUFEN!

Hoch hinaus mit dem Maverick Helicopter Las Vegas Flight

Helicopter Flug Las Vegas

Den besten Blick über den hell erleuchteten Las Vegas Strip bei Nacht erhaltet ihr mit einem Helikopter Flug über den Vegas Strip. Hier fliegt ihr eine knappe Viertelstunde über die beleuchtete Stadt und könnt die atemberaubenden Hotelbauten aus der Vogelperspektive betrachten. Der Anbieter Maverick Helikopters bietet die „Night Strip Helicopter Tour“ ab 104 USD an und befindet sich kurz hinter dem Las Vegas Sign am 6075 S Las Vegas Blvd.

Helicopter Flug buchen!

Shopping Las Vegas

Shopping in Las Vegas

Wer tagsüber mal keine Lust mehr auf Casinos und Party hat, kann am Las Vegas Strip hervorragend shoppen. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei, denn ihr habt zahlreiche Möglichkeiten: am Strip findet ihr unter anderem den M&M Store oder den Coca-Cola Store. Ihr sucht nach einem Outlet in Las Vegas? Ihr findet eins im Norden und eins im Süden vom Las Vegas Strip! Auch die Shops der Las Vegas Strip Hotels sind einen Besuch wert, genau wie die Luxus-Shops im Bellagio oder dem Caesar’s Palace – ihr werdet definitiv fündig.

  • Las Vegas North Premium Outlets – 875 S Grand Central Pkwy, Las Vegas, NV 89106
  • Las Vegas South Premium Outlets – 7400 Las Vegas Blvd S, Las Vegas, NV 89123
  • Bellagio Las Vegas – 3600 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109
  • The Forum Shops at Caesars – 3500 Las Vegas Blvd S, Las Vegas, NV 89109

Die Las Vegas Clubs besuchen

Las Vegas gibt viel her, aber besonders das Nachtleben macht es für viele Besucher attraktiv. Am Las Vegas Strip findet ihr einige Clubs, in denen ihr Party machen und Drinks genießen könnt.  Besonders cool sind die Las Vegas Clubs, in denen berühmte DJs und Künstler auftreten. Das „Hakkasan“ im MGM Grand zählt zu den berühmtesten und beliebtesten Clubs am Vegas Strip. Hier treten DJs wie Calvin Harris, Tiesto und Steve Aoki auf und heizen der Menge richtig ein.

Für Cirque du Soleil Fans empfehlen wir das „Light“ im Mandalay Bay, denn hier erlebt ihr akrobatisches Entertainment inklusive aufwändiger Kostüme, Make-Up und vielem mehr.

Die besten Las Vegas Tours

Ihr seid das erste mal in Las Vegas und wisst nicht genau wann und wo ihr überhaupt starten sollt? Dafür empfehlen sich die verschiedenen Touren, die vor Ort angeboten werden. Ihr könnt sie bereits vor Antritt eurer Reise buchen und könnt damit euren Vegas Trip gut planen. Unsere Auswahl an den Las Vegas Tours findet ihr hier.

Las Vegas kostenlos erleben

Den Las Vegas Strip zu Fuß erkunden

Las Vegas Strip

Um den Vegas Strip richtig gut kennenzulernen, solltet ihr euch einen Tag Zeit nehmen, um ihn zu Fuß abzulaufen. Je nachdem, wo ihr übernachtet, könnt ihr entweder im Süden des Strip in Las Vegas auf Höhe des Hotels „New York New York“ beginnen oder im Norden auf Höhe des „Caesars Palace“ und dann in die jeweils andere Richtung laufen.

Hier seht ihr alles aus nächster Nähe und könnt ein paar Zwischenstopps in den Hotels einlegen – diese sind nämlich von innen noch viel beeindruckender als von außen. Davon mal abgesehen sind die Hotels eine willkommene Abkühlung in der Wüste Nevadas.

Casinos und Hotels ansehen

Las Vegas Slot Machine

Die Hotels mit ihren Casinos, die den gesamten Strip entlang stehen, sind der Tipp für alle Las Vegas Besucher und ganz nebenbei ist diese Aktivität auch kostenlos. In den großen Erlebnishotels könnt ihr einiges entdecken, durch spazieren oder euch von außen beeindrucken lassen. Zu entdecken gibt es einiges, doch die Architektur selbst lohnt sich bereits. Viele Hotels bieten jedoch auch Specials, so wie zum Beispiel das Mirage Hotel, vor dem ihr jeden Tag stündlich zwischen 18:00 Uhr und 23:00 Uhr Zeuge eines Vulkanausbruchs werden könnt.

Bellagio Conservatory

Dass das Bellagio zu den bekanntesten Las Vegas Hotels gehört ist kein Zufall: das beeindruckende Gebäude bietet mehr als die Bellagio Wassershow. Auch von innen kann sich die Anlage wirklich sehen lassen. Ein kostenloser Tipp von uns ist, das Bellagio Conservatory zu besuchen. Der botanische Garten innerhalb des Hotels wird jedes Jahr mehrmals verändert und so gibt es immer etwas zu bestaunen.

Das Bellagio Conservatory hat rund um die Uhr geöffnet – es gibt allerdings sogenannte „Dark Times“, in denen es keine Ausstellung gibt. Die aktuellen Ausstellungen inklusive Zeiten und Dark Times findet ihr hier.

Die Las Vegas Strip Hotels

Hotels am Las Vegas Strip sind ein Thema für sich, denn sie gehören zu den berühmtesten und größten der Welt. Das MGM Grand Hotel im Süden des Vegas Strip ist das drittgrößte Hotel der Welt und damit allemal einen Besuch wert. Die Las Vegas Strip Hotels sind größtenteils Erlebnishotels und folgen verschiedenen Themen: Da wären zum Beispiel das New York New York, Paris, Planet Hollywood, Venetian oder Caesars Palace, dessen Namen schon ihre Themen verraten.

Bei den Preisen für die Las Vegas Strip Hotels gilt grundsätzlich: Je weiter man sich vom Strip entfernt, desto günstiger werden die Hotels. Die günstigsten Hotels am Las Vegas Strip findet ihr also ganz im Norden oder ganz im Süden vom Strip in Las Vegas.

Günstige Hotels am Strip

Ihr sucht billige Hotels in Las Vegas? Es gibt durchaus einige günstige Alternativen, die am Vegas Strip liegen. Je nach Reisezeit und Angebot könnt ihr aber bei jedem Las Vegas Strip Hotel mal Glück haben. Die folgenden Hotels ordnen wir eher günstig ein:

  • Circus Circus Hotel
    Das Circus Circus war eines der ersten Hotels, das am südlichen Ende des heutigen Las Vegas Strip eröffnet hat. Hier könnt ihr schon ab 53 Euro die Nacht ein Zimmer buchen. Der Vorteil: Ihr seid nicht allzu weit von der Fremont Experience entfernt.
  • Stratosphere Hotel, Casino & Tower
    Das Stratosphere Hotel liegt auch am südlichen Ende und befindet sich direkt beim berühmten Stratosphere Tower. Hier zahlt ihr ab 58 Euro pro Nacht.
  • Excalibur Hotel & Casino
    Das Excalibur Hotel sieht von außen märchenhaft aus und liegt am nördlichen Ende des Las Vegas Strip. Hier könnt ihr schon ab 58 Euro die Nacht schlafen. Bucht das Excalibur Hotel in Las Vegas direkt hier.
  • Luxor Hotel and Casino
    Das Luxor findet ihr ebenfalls im Norden des Vegas Strip. Hier schlaft ihr ab 68 Euro pro Nacht! Das Luxor Hotel in Las Vegas bucht ihr hier.

Beliebte Hotels am Las Vegas Strip


Booking.com

Las Vegas Hotels buchen

Restaurants, Bars und Coffee Shops am Vegas Strip

Steak Las Vegas

Am Strip in Las Vegas findet ihr zahlreiche Möglichkeiten zu essen und zu trinken. Wir haben euch die Highlights herausgesucht:

  • Restaurant: Ihr sucht nach dem besten Steakhouse am Strip? Dann solltet ihr dem STK Las Vegas at the Cosmopolitan eine Chance geben, das ihr auf dem Top Floor im Cosmopolitan im Süden des Las Vegas Strip findet. Hier könnt ihr euer Steak in Vegas-Atmosphäre genießen – ein Highlight ist der gläserne Fahrstuhl, der zum Restaurant führt. Für den kleinen Geldbeutel ist das Steakhouse allerdings nicht: Ein Steak startet bei knapp 50 USD.
  • Bar: In der Skybar im Waldorf Astoria am Las Vegas Strip könnt ihr die Aussicht über den ganzen Strip von Las Vegas genießen und währenddessen ein paar Drinks ab 18 USD genießen.
  • Coffee Shop: Einen Coffee Shop am Vegas Strip zu finden ist nicht schwer. Einen Starbucks findet man quasi an jeder Ecke, aber probiert auch mal das „Greenwich Village Coffee“ im New York New York aus – hier könnt ihr euch über schnellen Service und leckere Donuts und Bagels ab 6 USD freuen.

FAQs

  • Wie komme ich vom Las Vegas Flughafen zum Strip und wie viel kostet es?
    Die einfachste Möglichkeit, vom Flughafen zum Vegas Strip zu kommen ist einfach ein Taxi, Uber oder Lyft zu nehmen. Die Taxen werden nach Kilometern und nicht nach Dauer der Fahrt berechnet und so kommt es natürlich darauf an, wo genau ihr auf dem Strip hinwollt. Ihr bezahlt ca. 3,30 USD pro Kilometer. Wenn ihr mit dem Uber oder Lyft ab dem Flughafen zum Beispiel bis zum Bellagio fahrt, zahlt ihr ca. 12 Dollar für die Fahrt.
  • Wo kann ich kostenlos parken am Las Vegas Strip?
    In den meisten Parkhäusern der großen Hotels am Las Vegas Strip könnt ihr maximal eine Stunde umsonst parken. Danach können die Parkgebühren gerne mal auf 15 USD pro 24 Stunden steigen. Wenn ihr an das südliche Ende des Strip fahrt, könnt ihr beim Circus Circus, Stratosphere, Treasure Island und Venetian kostenlos parken.
  • Wo finde ich die Las Vegas Strip Monorail Map?
    Direkt hier: Las Vegas Strip Monorail Map !
  • Welche Hotels kann ich außerhalb vom Las Vegas Strip buchen?
    Außerhalb vom Las Vegas Strip findet ihr zahlreiche Hotels in allen Preisklassen, zum Beispiel das Palms Hotel, The New Orleans Hotel & Casino, das Rio All-Suite Hotel & Casino, das Platinum Hotel and Spa, Sunset Station Hotel & Casino und viele mehr.
  • Wie lang ist der Strip in Las Vegas?
    Der Las Vegas Strip ist 6,8 Kilometer lang!
  • Warum heißt der Las Vegas Strip so?
    Seinen Namen hat der Las Vegas Strip von dem Polizisten Guy McAfee aus Los Angeles – dieser führte nicht nur die Sittenpolizei im LAPD an, sondern baute in Vegas auch das Golden Nugget Casino, das sich heute in der Fremont Street Experience befindet. Auf ihn ist der Name „Las Vegas Strip“ zurückzuführen, weil die Gegend ihn an den Sunset Strip in Los Angeles erinnerte. Eigentlich ist der Las Vegas Strip ein Teil des Las Vegas Boulevard.

Über die Autorin
Nathalie

Meine erste Liebe waren die USA, wo es mich immer wieder in den Westen zieht. Aber ich liebe das Reisen allgemein: Die Mentalität der Menschen kennenzulernen, das Essen zu probieren und tolle Gebäude zu entdecken gehört für mich einfach zum Leben dazu!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Michael

Hallo, sehr schöne und interessante Beschreibung des Strip! Dankeschön!

Nathalie

Lieber Michael, danke für dein positives Feedback! 🙂

Tanja Christina

🙂 total super infos… vor allem für jemanden der noch nie in las vegas war – und sich viele möglichkeiten offen halten will…
vielen dank für die ganzen informtionen…

Nathalie

Liebe Tanja, schön, dass dir der Artikel gefallen hat! Hoffentlich kannst du Vegas bald auch live erleben! 🙂

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen Weiter