Das Panorama des Lake Mead bietet eine überwältigende Mischung aus Wüsten, smaragdgrünem Wasser, Bergen und zerfurchten Canyons wie dem Black Canyon. Baden, wandern, kajaken, paddeln, Bootstouren oder entspanntes Bummeln entlang der Hafenpromenaden – am ältesten Erholungs- und Naturschutzgebiet der USA, dem Lake Mead kommen Ruhe- aber auch Abenteuersuchende voll auf ihre Kosten!

Wie der Lake Mead entstand

Der 177 km lange Lake Mead ist durch den Bau des Hoover Dams entstanden. Die Talsperre des Colorado Rivers dient der kontrollierten Wasserabgabe in Arizona, Nevada und Kalifornien und der Stromerzeugung für den Westen der USA. Der wichtigste Stausee der Vereinigten Staaten ist 149 Meter tief und hat eine Fläche von 640 km². Er ist so wichtig, weil das Wasser für die Trinkwasserversorgung von Süd-Kalifornien benötigt wird und für die Bewässerung von Arizona, Nevada und Kalifornien.

Benannt ist der Lake Mead nach Commissioner Elwood Mead, der für das „Boulder Canyon Project” verantwortlich war. Dieses Projekt aus dem Jahre 1928 hatte sich der Entwicklung und dem Schutz des Colorado River Basin verschrieben. Dadurch  wiederum kam es zum Bau des Hoover Dams.

Anfahrt: So kommt ihr zum Lake Mead

Den Lake Mead erreicht ihr über Boulder City und das Lake Mead Visitor Center (10 Lakeshore Rd, Boulder City, NV 89005). Ihr fahrt von Las Vegas aus auf der US 93/US 95 Richtung Needles/Phoenix, durch Boulder City und biegt anschließend links ab auf die North Pierce Ferry Road. Nach 6 km erreicht ihr die Lake Mead National Recreation Area. Insgesamt fahrt ihr von Las Vegas aus ca. 196 km und braucht etwa 2 Stunden. Eine weitere Möglichkeit wäre, von Las Vegas aus auf die N Las Vegas Blvd nach Nordosten Richtung E Ogden Ave zu fahren, dann rechts abzubiegen und auf der I-515 S/US-93 S/US-95 S weiterzufahren, dieser folgt ihr, bis ihr auf die US-93 S gelangt und dann geht es nur noch geradeaus auf dem Nevada Way zum Lake Mead National Recreation Area. Insgesamt sind das ca. 42 km, wofür ihr etwa 30 Minuten braucht.

Die schönsten Aktivitäten am Lake Mead

Der Lake Mead zieht durch seine vielen Wassersportangebote leidenschaftliche Segler, Angler, Schwimmer und Wasserski-Fahrer an. Aber auch die umliegende Mojave-Wüste bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Erkundung. Die vielseitigen Wanderwege der Region vermitteln euch einen einzigartigen Eindruck von den Urkräften, die die Gesteinsformationen über Jahrtausende freigelegt haben und der vielfältigen Wüsten-Flora und Fauna.

Im Alan Bibel Visitor Center (601 Nevada Way, Boulder City) erhaltet ihr Informationen über die Tierwelt und die Region, die Besonderheiten des Schutzgebiets sowie Bücher, Landkarten und Broschüren für euren Aufenthalt, wo ihr z.B. an geführten Wanderungen teilnehmen, Boote sowie Kanus ausleihen oder an organisierten Bootsfahrten teilnehmen könnt. Solltet ihr mit dem Camper unterwegs sein, stehen am Lake Mead auch viele Campingplätze zur Verfügung, die ihr gegen eine Gebühr von 20 Dollar pro Nacht nutzen könnt. Das Besucherzentrum hat täglich von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet, außer zu Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr, da ist es geschlossen. Wenn ihr nur Sonnenbaden wollt, dann fahrt zum Boulder Beach über die I-93 (Lakeshore Rd, Boulder City). Rund um den See selbst habt ihr eine reichhaltige Auswahl an Aktivitäten:

Wassersport auf dem Lake Mead

Wassersportbegeisterte kommen am Lake Mead auf ihre Kosten! Ganz gleich, ob ihr auf Kneeboarding, Wasserski fahren, Tubing, Wakeboarding oder Wakesurfing steht – auf dem Wasser des Lake Mead ist alles möglich. Gleichzeitig könnt ihr auch die Aussicht auf den großartigen Hoover Dam oder die Schönheit des Lake Mead bewundern.

Wassersport-Angebote

Lake Mead Bootstouren

Wenn ihr auf gemütliche Bootstouren steht, ist der Lake Mead ein Traumort dafür. Hier könnt ihr auch selbst Boote mieten. Ihr erkundet die Black Canyon Schlucht, bestaunt den Hoover Dam vom Wasser aus und bewundert das kristallklare Wasser des Sees.

Bootstouren ansehen

lake mead bootstouren

Wandern rund um den Lake Mead

Auf der „Black Canyon River Adventure Tour” wandert ihr etwa 19 km entlang des Colorado River vorbei an Felswänden, Wasserfällen und entdeckt die wundervolle Tierwelt. Vielleicht seht ihr dort ein Wüsten-Dickhornschaf oder einen Kanadareiher?

Die beeindruckende Region rund um den See könnt ihr u.a. auf der „Black Canyon River Adventure Tour”, entdecken. Die Tour führt euch auf einer geführten Expedition rund 19 Kilometer entlang des Colorado River. Ihr wandert durch über 600 Meter hohe Felswände, kommt an Wasserfällen, heißen Quellen und geologischen Wundern vorbei und erlebt ganz nebenbei die einzigartige Tierwelt der Region, wie z.B. Wüsten-Dickhornschafe, Fischadler oder Kanadareiher.

ZUR BLACK CANYON ABENTEUER TOUR

Auf der Tour zum Eldorado Canyon könnt ihr dagegen die Geschichte des Wilden Westens erleben, denn ihr wagt euch unter die Erde. Lasst euch auf der „Eldorado Canyon Mine Tour” zur alten Techatticup Mine führen. Hier haben die Bergleute vor einem Jahrhundert Gold geschürft.

Eldorado Canyon Tour ansehen

Übernachten am Lake Mead: Das Meadview Lake Hotel

Das charmante und kleine 3-Sterne-Hotel „Meadview Lake Hotel” mit Blick auf den Lake Mead ist ein absoluter Geheimtipp. Nur zehn hochwertige Zimmer im komfortablen Landhausstil sind hier insgesamt zu buchen. Hier habt ihr keinen Luxus, dafür aber die Ruhe und den atemberaubenden Blick auf den Black Canyon und seine zerklüfteten Gebirgshänge.

Lake Mead
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK