Die 6 berühmtesten Hotels in Las Vegas

Bellagio, Caesars Palace & Co.: Glamour und Pomp am Strip

Bild vom Autor Lisa
Lisa
7. November 2019
83 Bewertungen

Denkt ihr bei Las Vegas auch gleich an die riesigen fantasievoll gestalteten Hotelanlagen entlang des Strip? Von Legenden wie dem Caesars Palace bis zu brandneuen Luxushotels wie dem Cosmopolitan stellen wir euch hier 6 berühmte Hotels in Las Vegas vor, in denen das Übernachten richtig Spaß macht.

Seiteninhalt

Wissenswertes zu den Hotels am Strip

Wie kaum eine andere Stadt ist Las Vegas einem ständigen Wandel unterworfen. Einige berühmte Hotels sind schon allein deswegen Legenden geworden, weil sie Jahrzehnte überdauert haben, während andere früher berühmte Hotels von Las Vegas längst verschwunden sind. Dazu gehören das aus Film und Fernsehen bekannte Desert Inn und das grundlegend umgebaute ehemalige Sahara Hotel, das nun SLS Las Vegas heißt.

In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich zudem die Architektur am Strip drastisch geändert: Statt fantasievoller einzigartiger Bauten wie der bunten Ritterburg Excalibur, dem als Pyramide gebauten Luxor und den falschen europäischen Kulissen des Paris und des Venetian entstanden ultramoderne Paläste aus Glas und Stahl. Diese setzen weniger auf buntes Entertainment als auf edlen exklusiven Luxus. Heute habt ihr in Las Vegas die Qual der Wahl zwischen unzähligen Hotels von günstigen Ketten über bunte Resorts bis zu einigen der führenden Luxusherbergen der Welt. Sieben der besten Hotels in Las Vegas, die wir immer wieder empfehlen können, stellen wir hier vor.

HOTELS IN LAS VEGAS FINDEN

Das Bellagio Hotel & seine Fontäne

Das Bellagio wurde 1996 auf dem Gelände des abgerissenen Hotels The Dunes erbaut. Als Inspiration diente zwar die italienische Stadt Bellagio am Comer See, doch Eigentümer Steve Wynn verzichtete darauf, eine Kopie zu erstellen. Stattdessen galt das Bellagio bei seiner Eröffnung 1998 als Vorreiter einer neuen Welle an edlen Luxushotels in nüchternem Design. Bekanntestes Feature des Hotels ist der künstliche See vor dem Hotel, in dem jeden Abend mehrmals stündlich die Wassershow „Fountains of Bellagio“ gezeigt wird. Nicht unwesentlich trug das Remake der Filmkomödie „Ocean’s Eleven“ mit Brad Pitt und George Clooney aus dem Jahr 2001 zur Bekanntheit des Bellagio bei, da das Hotel im Mittelpunkt der Handlung steht und oft genug auf der Leinwand zu sehen ist.

Das Bellagio Las Vegas zählt zu den Leading Hotels of the World und besitzt heute 3.015 Zimmer im Main Tower und 935 Zimmer im Spa Tower. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, die auch Nicht-Hotelgästen zugänglich sind, gehören die botanischen Gärten samt klimatisiertem Glashaus und die Bellagio Gallery of Fine Art mit wechselnden Kunstausstellungen. Schaut in der Lobby unbedingt zur Decke hoch: Sie ist mit dem wunderschönen Kunstwerk „Fiori di Como“ verziert.

Wasser ist das Thema der ungewöhnlichen Cirque du Soleil-Show „O“ (kurz für „Eau“), die bereits seit 1998 Abend für Abend in einem riesigen Swimmingpool vor 3.600 Zuschauern spielt. Zum 85-köpfigen Ensemble gehören Zirkusakrobaten sowie ehemalige olympische Turmspringer und Synchronschwimmer. Gleich 14 Restaurants sorgen im Bellagio Las Vegas für das kulinarische Wohl der Gäste, darunter das mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant „Picasso“ von Julian Serrano und die beiden 1-Sterne-Restaurants „Le Cirque“ und „Michael Mina“.

VERFÜGBARKEIT IM BELLAGIO PRÜFEN

Nächtigen im berühmten Caesars Palace

Das Caesars Palace gehört zu den letzten Überlebenden der alten Sin City-Zeiten. Es wurde bereits 1966 im Stil eines altrömischen Palastes eröffnet und seitdem mehrmals ausgebaut und renoviert. Das Caesars Palace Las Vegas ist heute weniger ein Hotel als eine Stadt in der Stadt mit fünf Hoteltürmen (und insgesamt 3.960 Zimmern), die um einen Swimmingpool im Stil eines altrömischen Bades mit Kolonnaden und Statuen gruppiert sind. Ein Highlight der weitläufigen Anlage ist die klimatisierte Shopping Mall The Forum Shops, in dem zahlreiche Designer-Boutiquen in einem einzigartig kitschigen griechisch-römischen Ambiente versammelt sind. Zum Nulltarif könnt ihr mit den kuriosen Rolltreppen im Stil geschwungener Wendeltreppen hinauf- und hinabfahren. Die vielen römisch inspirierten Brunnen, Wandmalereien und Marmorstatuen sind ebenfalls einen Blick wert.

Wie das Bellagio kam auch das Caesars Palace schon mehrmals zu Filmehren, nicht zuletzt in der Komödie „Hangover“, die teilweise im Hotel gedreht wurde, und im Superheldenfilm „Iron Man“. Anders als die meisten Hotels am Strip bietet das Hotel keine festen Entertainment-Shows. Dafür wartet es mit dem 4.300 Zuschauer fassenden Colosseum auf, in dem lange Zeit Celine Dion vor abendlich ausverkauftem Haus sang. Auch heute ist das Colosseum die erste Wahl für internationale Superstars von Madonna über Comedian Jerry Seinfeld bis zu den Hard Rockern von Guns n’Roses.

Essen könnt ihr im Caesars Palace natürlich auch: Vom schlichten 24 Stunden täglich geöffneten „Café Americano“ über High-End-Ketten wie „Nobu’s“ und „Mr Chow“ bis zum „Old Homestead Steak House“ und zur Haute Cuisine im Restaurant von Guy Savoy gibt es hier für jedes Budget und jeden Geschmack etwas.

VERFÜGBARKEIT IM CEASARS PALACE

Das kultige MGM Grand Hotel

Das im Jahr 1993 eröffnete MGM Grand ist mit über 5.000 Zimmern das aktuell drittgrößte Hotel der Welt. Der Name bezieht sich auf das legendäre Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), dessen brüllender Löwe sich auch im Hotellogo wiederfindet. Das ursprüngliche „Hollywood“-Thema des Hotels wurde jedoch später aufgegeben und die als lebende Maskottchen gehaltenen Löwen dürfen wieder entspannt auf einer Farm leben.

Das MGM Grand Las Vegas hat sich Entertainment auf die Fahnen geschrieben und bietet euch gleich mehrere Shows. Dauerbrenner sind die Cirque du Soleil-Show KÀ und Magier David Copperfield, die beide ihre eigenen Theater haben. Die 15.200 Zuschauer fassende MGM Grand Garden Arena ist Schauplatz von Rockkonzerten, großen Boxkämpfen und anderen Großveranstaltungen. Zu den eher ungewöhnlichen Attraktionen im MGM Grand Las Vegas gehören die interaktive Golfanlage Topgolf und die CSI: Experience für Fans der CSI-Fernsehserien. Hier könnt ihr euch selbst als Detektive und Forensiker versuchen.

Star unter den 12 Restaurants im MGM Grand ist das mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnete „Joël Robuchon“ des gleichnamigen französischen Kochs, das regelmäßig zu einem der besten Restaurants der Welt gewählt wird. Es ist nicht zu verwechseln mit „L’Atelier de Joël Robuchon“, von dem es ebenfalls eine Niederlassung im MGM Grand gibt. Bodenständiger geht es in der mexikanischen Cantina, der „TAP Sportsbar“ und in Michael Mina’s „Pub 1842“ zu.

MGM GRAND VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

The Palazzo Las Vegas & The Venetian Resort

Das Palazzo Las Vegas und das Venetian Hotel Las Vegas sind Teil derselben Anlage, die der Las Vegas Sands Corporation gehört. Zusammen sind sie mit 4.049 Hotelzimmern und 3.068 Suiten die zweitgrößte Hotelanlage nach dem Schwesterhotel The Venetian Macao in Asien. Das Venetian Hotel Las Vegas wurde ab 1997 am Strip auf dem Gelände des gesprengten Sands Hotel erbaut und sorgte vor allem bei Europäern für hochgezogene Augenbrauen. Geschaffen wurde eine Art künstliches Venedig komplett mit Markusplatz, Campanile, Rialto-Brücke und motorisierten Gondeln, die Gäste durch die Kanäle fahren. So verrückt das Konzept auch klingt: Man muss es einfach erlebt haben.

Auf geschichtsträchtigem Grund steht das Palazzo Hotel Las Vegas nebenan. Noch bis Anfang des neuen Jahrtausends standen hier bescheidene Motels wie das Vagabond Inn und das Tam O‘Shanter aus den 50er-Jahren. Mit ihrem Abriss wurde Platz für das neue Luxushotel The Palazzo geschaffen, das nach seiner Fertigstellung das flächenmäßig größte Gebäude der USA – noch vor dem Pentagon in Washington! – war. Mit dem Venetian Hotel ist das Palazzo über eine weitläufige Shopping Mall The Shoppes at the Palazzo und The Grand Canal Shoppes verbunden.

Die motorisierten Gondeln sind natürlich nur eine der vielen Attraktionen des Komplexes. Im Venetian Las Vegas ist unter anderem ein Ableger von Madame Tussauds beheimatet und die Virtual Reality Experience The Void. Ein Leckerbissen für Autoliebhaber ist das Las Vegas Car Museum im „Dal Toro-Restaurant“, in dem ursprünglich Lamborghinis verkauft wurden. Die überbordende Pracht im Venetian und Palazzo Las Vegas mag ähnlich wie im Caesars Palace nicht jedermanns Geschmack sein, doch ein Bummel durch die angenehm klimatisierte Anlage mit vielen wunderschönen Deko-Elementen und Kunstwerken wie der „Acqua di Cristallo“-Statue in der Lobby lohnt sich. Ein Tipp: Zweimal täglich wird eine „Arts & Architecture“-Führung durch das Resort angeboten.

VERFÜGBARKEIT IM PALAZZO PRÜFEN

Luxus im Wynn Las Vegas

Wie das Bellagio gilt auch das Wynn Hotel Las Vegas als einer der Vorreiter einer neuen Welle edler Luxusresorts. Hotelmagnat Steve Wynn ließ es zu Beginn des neuen Jahrtausends auf dem Gelände des legendären Desert Inn errichten und setzte sich mit dem Namen gleich selbst ein Denkmal. Bei seiner Eröffnung 2005 galt das Wynn Hotel Las Vegas als teuerstes Hotel der Welt. Ursprünglich war der Golfplatz des Desert Inn – der Einzige in einem Resort in Las Vegas – noch erhalten geblieben, doch mittlerweile musste er dem geplanten Paradise Park weichen. Das ursprüngliche Wynn Las Vegas wurde derweil um einen zweiten „Encore“ genannten Hotelturm ergänzt. Ein drittes Hotel, das Wynn West, soll an der Stelle des 2007 gesprengten New Frontier Hotel auf der anderen Seite des Strip entstehen und mit den anderen beiden über eine klimatisierte Passage verbunden sein.

Die größte Attraktion des Wynn, die auch Nicht-Hotelgäste anlocken soll, ist der künstliche Wasserfall „Lake of Dreams“ – der aber eher einer Wasserwand gleicht. Sehenswert ist auch die private Kunstsammlung von Steve Wynn, die im Hotel ausgestellt ist. Hier seht ihr zum Beispiel sein Lieblingsbild „Le Rêve“ von Pablo Picasso, nach dem das Hotel ursprünglich benannt werden sollte. Heute trägt die im Hotel allabendlich aufgeführte Wassershow von Franco Dragone diesen Namen. Beach Clubs gibt es zwar in jedem größeren Las Vegas Resort, doch die weitläufige Anlage des Encore Beach Club gilt als größte und schönste. Im Jahr 2019 wurde sie zum Las Vegas Day Club of the Year ernannt.

Luxus pur ist auch die Devise der Restaurants im Wynn Las Vegas. Das Restaurant „Lakeside“ neben dem Wasserfall rühmt sich damit, täglich frisch gefangene Meeresfrüchte aus Hawaii einzufliegen, während das „Costa Di Mare“ sogar täglich frischen Fisch aus Italien heranschafft.

WYNN VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

Wynn Hotel Las Vegas

The Cosmopolitan Hotel of Las Vegas

Ein Neuling unter den besten Hotels von Las Vegas ist das 2010 eröffnete The Cosmopolitan neben dem Bellagio. Ungewöhnlich für Las Vegas und sehr willkommen bei europäischen Gästen sind die vielen mit Balkonen ausgestatteten Zimmer. Hier könnt ihr für euch selbst einen Sonnenuntergang in der milden Abendluft von Nevada genießen oder tagsüber ganz für euch allein in der Sonne liegen.

Einen großen Teil seines Ruhms hat das Cosmopolitan Las Vegas dem Marquee Nightclub zu verdanken, der innerhalb kürzester Zeit zu einem der angesagtesten Clubs avancierte. Klassisches Theater bietet das Cosmopolitan nicht, doch im Chelsea-Konzertsaal treten regelmäßig internationale Stars und Bands auf, während die „Adults Only“-Show Opium eine abgefahrene intergalaktische Show mit Musik verspricht.

Mit sagenhaften 27 Restaurants ist das Cosmopolitan Las Vegas jedoch die perfekte Adresse für Foodies. Hier könnt ihr euch jeden Tag durch neue spannende Lokale futtern. Wie wäre es mit innovativer chinesisch-mexikanischer Fusion-Küche in José Andrés‘ „China Poblano“, mit preisgekröntem ur-amerikanischem Essen im „Blue Ribbon“ oder südostasiatischen Köstlichkeiten im „Pok Pok Wing“?

COSMOPOLITAN HOTEL VERFÜGBARKEIT

Unser Fazit: Es gibt Hotels für jeden Geschmack

Die hier vorgestellten sieben Hotels sind nur ein kleiner Teil des riesigen Angebotes. Natürlich gibt es noch mehr berühmte Hotels in Las Vegas, wie das Mirage, die frühere Heimat des deutschen Zauberduos Siegfried & Roy, das Treasure Island und das New York, New York mit seiner Achterbahn, die durch die Häuserschluchten eines falschen Manhattan saust. Zu den jüngsten Hotels in Las Vegas gehören das 2014 eröffnete The LINQ neben dem High Roller-Riesenrad und das für seine Pokerturniere berühmte Aria Resort. Letztendlich müsst ihr für euch selbst entscheiden, worauf ihr Wert legt: Möchtet ihr euch an der fantasievollen einzigartigen Gestaltung von Resorts wie dem Caesars Palace Las Vegas und dem Venetian & Palazzo Las Vegas ergötzen, edlen Luxus in Hotels wie dem Bellagio Las Vegas genießen oder einfach nur möglichst günstig in einem sauberen Hotel unterkommen? Stöbert einfach auf den Websites der Hotels und achtet auf die vielen Sonderangebote, mit denen auch berühmte Hotels in Las Vegas ihre unzähligen Zimmer füllen.

Ein letzter Tipp für die Hotelsuche: Die Wochenenden sind aus naheliegenden Gründen wesentlich teurer als die Wochentage. Wenn ihr von Deutschland aus ohnehin längere Zeit in den USA verbringt, versucht ihr am besten, den Aufenthalt in Las Vegas in die Wochenmitte zu verlegen. Dann ist es am Strip und in den Casinos auch nicht so brechend voll und ihr kommt leichter an Karten für Konzerte und andere Events.

HOTEL-ANGEBOTE IN LAS VEGAS

Über die Autorin
Lisa
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen Weiter